„Stresstest“ für Ihre Rohstoffe

Unternehmen, die eine große Anzahl an unterschiedlichen Rohstoffen kaufen, können nicht über jeden einzelnen Stoff im Detail Bescheid wissen. Durch gesetzliche Auflagen (u.a. REACH), Portfoliobereinigungen, Firmenzusammenschlüsse und neue Endanwendungen gibt es ständige Veränderungen in den Beschaffungsmärkten. Daher lohnt es sich folgende Fragestellungen regelmäßig zu prüfen:

  • Gibt es neue Hersteller, die ggf. mit kostengünstigeren Verfahren produzieren?
  • Werden Produktionen eingestellt wegen der stark verschärften Umweltgesetze in China?
  • Kann oder muss ein Rohstoff substituiert werden?
  • Sind Ihre Rohstoffe im Verdacht, krebserregend, erbgutverändernd oder reproduktionstoxisch zu sein?
  • Wie verändert sich die Verfügbarkeit Ihres Rohstoffs bei Koppelprodukten?
  • Welche Rolle spielen Ihre Beschaffungswettbewerber bei Verfügbarkeit und Preisentwicklung?